24.10.2017

DATELINE

GUIDEMAPS

INPHORMM

SPUTNIC

TAPESTRY

TRANSPLUS

VOYAGER

Switching To Public Transport

Switching to Public Transport

Switching to Public Transport

Switching to public transport war in mehrfacher Hinsicht ein innovatives Unternehmen: Es hat in der Praxis die neue Kundenorientierung bestätigt, die in den letzten Jahren in der Personenbeförderung Einzug gehalten hat.

Im Nachgang zur EUROBAROMETER-Studie aus dem Jahr 1991 hat die Forschung gezeigt, dass die öffentliche Meinung den ÖPNV sehr hoch einschätzt. Dies hat sich im Verhalten der Menschen jedoch keineswegs wiedergespiegelt. Demzufolge glauben die meisten Menschen offenbar, dass jeweils die meisten anderen den ÖPNV benutzen, sie selbst tun dies jedoch nicht. Allerdings dürfte in den letzten Jahren besonders in den Ballungsräumen nahezu jede und jeder einmal mit der Krise der Mobilität konfrontiert gewesen sein, und dies sollte zu einer Änderung des Verhaltens und der Verkehrsmittelwahl beigetragen haben.

Socialdata ist nunmehr seit fast 40 Jahren in der Mobilitätsforschung tätig - und seitdem zeigen alle Ergebnisse immer wieder, dass - im Hinblick auf eine zunehmende ÖPNV-Nutzung - subjektive ("soft") Aspekte (System-Wahrnehmung) genauso bedeutsam sind wie objektive ("hard") Faktoren (das eigentliche System).

Auf Grundlage dieser Erkenntnisse hat Socialdata einen innovativen Marketing-Ansatz entwickelt, das sogenannte "Individualisierte Marketing". Das Konzept des individualiserten Marketing ist in einer Vielzahl von Pilot-Projekten getestet worden und hat sich als höchst erfolgreich erwiesen. Das Switching to Public Transport - Experiment, zusammen mit über 40 Verkehrsunternehmen aus ganz Europa, zeigt, dass effektives Marketing für den ÖPNV den Nutzungsgrad überzeugend zu steigern vermag. Dieses Experiment ist in Zusammenarbeit der UITP mit Socialdata durchgeführt worden.

Die Ergebnisse zeigen, dass Marketing positive Effekte haben kann wenn es darum geht, die Menschen dazu zu bewegen, auf den ÖPNV umzusteigen: Bei sorgfältiger Anwendung führen Ermutigung / Motivation und Information zu einem nennenswerten Anstieg bei der ÖPNV-Nutzung.

Besonders interessant an den Ergebnissen ist die Tatsache, dass ein großes Potential zur Steigerung der ÖPNV-Nutzung in den Off-peak Zeiten und bei den Gelegenheitsnutzern schlummert - allerdings nicht bei denjenigen, die den ÖPNV niemals nutzen. Dies bedeutet, dass die ÖPNV-Nutzung gesteigert werden kann, indem das Marketing an beiden Merkmalen parallel ausgerichtet wird. Die gesteigerte Nutzung kommt von Kunden, die im allgemeinen dem ÖPNV gegenüber nicht abgeneigt sind, jedoch zusätzliche Motivation und Beratung brauchen, die es ihnen ermöglicht, mehr Wege mit dem ÖPNV zurückzulegen.

Der Switching to Public Transport - Bericht stellt nicht nur die Ergebnisse eines erfolgreichen internationalen Demonstrationsprojekts dar, sondern beschreibt auch ein wichtiges Marketing-Instrument für das neue Jahrhundert: Er bietet eine klare und genaue Einführung in individualisiertes Marketing, angepasst an den ÖPNV.

Der ausschließlich in englischer Sprache verfügbare vollständige Bericht besteht aus zwei Teilen: Aus dem inhaltlichen Bericht und dem technischen Handbuch. Der Bericht umfasst das allgemeine Konzept des individuslisierten Marketing, während das Handbuch bezüglich der einzelnen Projekte die Einzelheiten ausführlicher darstellt sowie einige individuelle Anmerkungen von Teilnehmern darüber enthält, wie wirksam die jeweilige Aktion war.

Bericht und Handbuch können (auch einzeln) bei der UITP bestellt werden.

© Socialdata 2017

Disclaimer  Disclaimer

Impressum  Impressum

Sitemap  Sitemap